Urkraft Angst

Angst taucht in vielen Lebenssituationen auf. Ganz ursprünglich – zu Zeiten, als wir noch Jäger und Sammler waren – hatte sie eine außerordentlich nützliche Funktion. Sie brachte uns zum Innehalten, führte zu erhöhter Achtsamkeit und aktivierte den Kampf-oder-Flucht-Modus. In der heutigen Zeit sind zwar die körperlichen Mechanismen, die dabei ausgelöst werden, noch die gleichen, aber die Situationen erfordern meist weder Kampf noch Flucht, ja ermöglichen das oft sogar gar nicht. Stattdessen lähmt uns die Angst, lässt uns manchmal nicht mehr klar denken und hält uns davon ab, tätig zu werden.

Kätzchen mit Angst

Möchtest Du das ändern?

Im Online-Seminar „Die Angst zum Verbündeten machen“ befassen wir uns zunächst mit dem Thema Angst im Allgemeinen und mit unseren persönlichen Ängsten. Wir stellen fest, wo sie sitzen und gleichen sie mit der Realität ab.

Realitätscheck der Angst

Im nächsten Schritt nutzen wir in Zweiergruppen die schamanische Technik des „Dämonenfütterns“, um die Angst zum Verbündeten zu machen. Diesen Verbündeten kann man immer dann im Alltag aktivieren, wenn einen wieder einmal die Angst überwältigt oder handlungsunfähig macht.

Die Dämonen der Angst

In einer rückwärtsgerichteten Zeitreise erforschen wir auch den Ursprung unserer Angst. Wir suchen uns Helfer in der geistigen Welt, die uns dabei unterstützen, sie dort, wo sie entstanden ist, aufzulösen. Das verhindert zwar nicht, dass wir auch zukünftig Ängste verspüren, ermöglicht uns aber einen adäquaten Umgang damit.

Am Ende des Webinars haben wir ein Stück Freiheit und Lebensqualität zurückgewonnen. Ängste können künftig realistischer eingeschätzt werden, wir verharren nicht mehr in der Lähmung, sondern werden aktiv und handlungsfähig.

Aktiv werden

Wann?
Samstag, 21. November 2020, 14 Uhr

Dauer?
3-4 Stunden

Wie?
Online über die Plattform Zoom (Laptop oder Tablet mit Internetverbindung, Kamera und Mikrofon erforderlich)

Beitrag?
30-80 €, nach eigenem Ermessen (Kontoverbindung)

Teilnehmerzahl?
Mindestens 4, maximal 12

Für das „Dämonenfüttern“ werden zwei Decken oder Kissen, alternativ auch Stühle, benötigt, von denen ein Platz (der „Dämonenplatz“) schön gestaltet werden sollte. Außerdem etwas zum Schreiben, damit Ihr Euch Notizen machen könnt.

Frei und voller Lebensfreude

Anmeldung


Die Anmeldung wird gültig mit Überweisung des Teilnahmebeitrags.